Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Waldfischbach-Burgalben gehören.


Geiselberg


Heltersberg


Hermersberg


Höheinöd


Horbach


Schmalenberg


Steinalben


Waldfischbach-Burgalben


Weselberg

© Regina Stein, Heltersberg 2015 

Krankensalbung

Das Erleben von Krankheit und Leid gehört zu den Grunderfahrungen jedes Menschen. Sie gehören von jeher zu den schwersten Prüfungen im Leben eines Menschen. Eine Krankheit betrifft immer den ganzen Menschen, berührt seinen Leib und seine Seele. Sie verursacht Ungewissheit und ruft allzu oft Ängste hervor. Krankheit, Schmerz und Leid mindern unsere Lust am Leben, durchkreuzen unsere Pläne und führen uns oft in Einsamkeit. Jeder Mensch benötigt in einer solchen Situation nicht nur ärztliche Hilfe und Pflege, sondern auch den seelischen Beistand und die Begleitung von Menschen und Stärkung im Glauben.

Viele Stellen in der Heiligen Schrift zeigen die große Liebe Jesu zu den Kranken. Diese besondere Sorge Jesu um die Kranken bewog die Christen durch alle Jahrhunderte, sich derer anzunehmen, die körperlich und seelisch leiden. Die Sorge um die Kranken hat daher in der kirchlichen Tradition immer schon eine große Bedeutung.

 

In der Heiligen Schrift, im Brief des Jakobus, findet man die biblische Wurzel der Krankensalbung. Dort heißt es:

"Ist einer von euch bedrückt? Dann soll er beten. Ist einer fröhlich? Dann soll er ein Loblied singen. Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben."

Sollten Sie das Sakrament der Krankensalbung für einen Ihrer Lieben oder für sich selbst wünschen - z.B. bei einer schweren Operation - rufen Sie bitte an (06333/2412). Pfarrer Koch oder Pfarrer Walz (06333/63597) kommt, so schnell es ihm möglich ist.

"Ich persönlich, so Pfarrer Koch, habe es oft erleben dürfen, wie wohltuend das Sakrament der Krankensalbung für einen kranken Menschen ist. Es gibt ihm Kraft und Stärke auf seinem weiteren Lebensweg, ganz gleich, wie dieser auch verlaufen wird. Darum werde ich auch nachts zu Ihnen kommen, wenn Sie es wünschen."

Mit dem Wissen, Gott ist bei mir, geht es sich leichter. Diese Erfahrung sollten Sie niemandem vorenthalten. Auch sich selbst nicht.

"Mitunter habe ich es selbst als ein Wunder erleben dürfen, wie Kranke sich aufgerappelt haben, weil der Glaube an Gott und seine Macht ihnen tatsächlich Kraft und Stärke gab", so Pfr. Koch. "Und die andere Seite, wenn ein Mensch seinem Lebensende entgegen ging, wie gelöst er war und wie er ruhig geworden ist in Erwartung, seinem Gott zu begegnen."

Wie es in der Liturgie der Krankensalbung heißt: "Darum komme ich heute als Priester der Kirche zu diesem Kranken, um über ihn zu beten und ihn zu salben. Wir empfehlen unseren kranken Bruder / unsere kranke Schwester der Gnade und der Kraft Christi an, damit er/sie Erleichterung und heil finde."

Anzeige

Anzeige